Korsika Wanderungen Wanderungen Frankreich

Von Campomoro zur Cala d’Aguglia

on
11. September 2022



Großartige Rundtour an der wildromantischen Südwestküste. Eine Küstenwanderung wie aus dem Bilderbuch, vorbei an bizzaren Felsformationen, bis am Ende, ein prächtiger Sandstrand in einer Bucht auf uns wartete.


Wanderung

18,5 km – 750 hm – 8 h ( Bewegungszeit 5,5 h )

( auch mit Hund möglich )

Rother Wanderführer Korsika – Wanderung Nr. 39 Von Campomoro zur Cala d’Aguglia


Download file: Kors_39_CaladAguglia_4280_18.gpx




Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen




Unser Startpunkt war direkt vom Campingplatz aus, die Straße entlang, bis zum Strand. Dort folgten wir der Küstenstraße, ca 10 min und anschließend noch ca 10 min durch die Wohnsiedlung. Am höchsten Punkt weist rechts ein Wegweiser zum Genuesenturm hinauf, dem wir folgten.



Der Wanderpfad führte uns weiter durch Wald und Steinweg, und wir stiegen hinunter bis zum Küstenweg „Sentier littoral“. Diesem folgten wir nach links in die herrliche Felsbucht Cala Genovese, mit bizzaren Tafonifelsen. Gigantische Felsformation.




Wir folgten dem Küstenwanderweg weiter, immer mit fantastischem Blick auf’s Meer und die Küste, vorbei an einer Steilwand und einem großartigen Felsentor.



Durch Wacholdergassen und Wiesenfläche ging es weiter bis zur Canuseddu-Bucht. Auch an diesem Tag war es sehr heiß, und wenig Schatten, so dass wir uns im kühlen ( das Meer hatte auch 28° ) Meer abkühlen konnten. Ein schönes Plätzchen für eine kleine Pause.



Bis zur Cala d’Aguglia war es noch ein ganz schönes Stück zu wandern. Der Weg schlängelte sich immer wunderschön an der Küste entlang, bis wir schließlich an der Cala d’Aguglia ankamen. Hier war es Zeit für eine längere Pause, mit Vesper und einem Bad im Meer, am menschenleeren Strand. Ein Feeling wie im auf einer einsamen Insel.



Den Rückweg wählten wir über das Landesinnere, links an der Bucht hinauf, dem markierten Weg folgend. Am Abzweig hielten wir uns links und wanderten immer am Bergkamm entlang, mal durch den Wald, mal über felsiges Gebiet. Immer wieder konnten wir herrliche Blicke auf das Meer genießen, bis wir über die Wohnsiedlung in Campomoro zurück am Campingplatz ankamen. Eine gigantische Küstenwanderung, anstrengend durch ihre Länge und doch sehr heißen Temperaturen.





Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ralf und Susi mit Amy
Schwäbische Alb

Wohnmobil beladen, Wanderschuhe schnüren, Rucksack packen, Mountainbikes satteln, Lederkombi anziehen und den Wohnwagen anhängen. Das sind wir...Ralf und Susi. Seit 6 Jahren begleitet uns unsere Vizsla-Hündin Amy. Mittendrin und voll dabei. Wir haben schon viel ausprobiert und die Welt begeistert uns. Ob Berge, Meere, Höhlen, Schluchten, Wälder, Dschungel, Flüsse, Bauwerke, Städte oder ungewöhnliche Orte. Wir haben noch viele Ziele und genießen jeden freien Moment um uns auf den Weg zu machen, die Welt zu entdecken.

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

* Werbung - Anzeige

Überall am Ziel
Neu