on
25. Oktober 2020



Wanderung mit Hund

15,5 Kilometer – 850 Höhenmeter


Köpfle

Die Ostrach ist ein etwa 20 Kilomter langer Zufluss der Iller in Bayern in den Allgäuer Alpen. Das Ostrachtal ist ein Seitental von Bad Hindelang und liegt wunderschön.

Wir parkten unser Wohnmobil am vorderen Parkplatz vor Hinterstein. Dort startete unsere Wanderung zur Willersalpe auf der anderen Straßenseite. Der schmale Schotterweg führte uns an der Ostrach entlang, bis zur Ortsmitte von Hinterstein. Hinter der Kirche schlängelte sich ein schmaler Wanderpfad durch wunderschön, verfärbten Wald in Serpentinen hinauf bis zum Köpfle. Eine herrliche Aussicht ins Tal und auf die gegenüberliegende Berge.


Wildfräuleinstein

Einige Meter und Kurven weiter erreichten wir den Wildfräuleinstein, an dem der Sage nach die Wilden Fräulein von Hinterstein lebten. Einst hausten sie in der Höhle hoch oben über dem Ort und freundeten sich mit den Bewohnern des Bergdorfes an und halfen ihnen. Eine wurde sogar die Frau eines Hintersteiners, ihren Namen aber durfte niemand erfahren, sonst mußte sie wieder weg. 

Der Felsen mit der kleinen Höhle passt so wunderbar als mysthischer Ort zu den Vorstellungen, die sich in den Köpfen bilden. Kinder können in den Felsen herum klettern und in Felsenlöcher hineinkriechen. 


Willersalpe

Bis zur Willersalpe ( 1456 ) marschierten wir auf dem Jubiläumsweg immer weiter steil bergauf. Die Willersalpe produziert Bergkäse in der eigenen Sennerei und hat 30 Matratzenlagerplätze. (Dieses Jahr war auf Grund von Corona jedoch keine Übernachtung möblich.) Sie ist außerdem Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen verschiedener Längen und Schwierigkeitsgrade.

Vor dem Abstieg stärkten wir uns noch beim Rucksackvesper, und machten uns anschließend auf den Rückweg. Wir empfehlen den gleichen Weg zu nehmen, über den Jubiläumsweg, den Wildfräuleinstein und das Köpfle.

Wieder mal eine super schöne Wanderung ohne Schwierigkeiten, jedoch mit gigantischer Aussicht ins farbenfrohe Ostrachtal.

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ralf und Susi mit Amy
Schwäbische Alb

Reisen mit und ohne Wohnmobil, die Welt genießen. Das sind Wir....Ralf und Susi. Seit 5 Jahren begleitet uns unsere Vizsla-Hündin Amy. Das Reisen war schon immer unsere Leidenschaft...ob mit Motorrad, Rucksack, Wohnwagen, Mountainbike oder im Moment meistens mit unserem Wohnmobil. Wir haben alles ausprobiert und genießen jeden freien Moment, um die vielseitige Welt zu erkunden.

Urlaubsziel eingeben
Reisebericht
Neu
März 2021
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031