on
3. Oktober 2019



Wanderung mit Hund

Der Watzmann, mit dem Watzmannhaus, Deutschlands zweithöchster Berg, ist mächtig, markant, schicksalsträchtig und zählt zu einem der schönsten Berge der Welt.

Wanderung zum Watz­mann­haus (1.930 m) in den Berchtesgadener Alpen, im gleichnamigen Nationalpark.

Unsere Besteigung zur Watzmannhütte (1930 m), begann am Parkplatz in Ramsau bei der Wimbachbrücke. Bei sehr frischen Temperaturen und Neuschnee auf den Bergkuppen, starteten wir früh am Morgen.

Am Parkplatz entschieden wir uns nicht für die Wimbachklamm, sondern den Paralellweg hinauf durch den Naturpark. Der Weg führte in moderaten Kehren immer bergauf.

Der Weg schlängelte sich immer steiler bergauf, vorbei an Almen und Wiesen.

Nach 4,5 Stunden konnten wir von Weitem das imposante Watzmannhaus schon sehen und den restlichen Wanderweg bis zur Hütte hinauf steigen. Eine gemütliche Hütte, auf der man gerne und gut übernachten kann. Hier oben hatten wir einen gigantischen 360° Panoramablick über die frisch eingepuderten Berge.

Wir gönnten uns ein gutes Vesper und einen leckeren Cappuccino, bevor wir uns auf den Rückweg machten. Wir gingen den gleichen Weg zurück bis zur Wimbachbrücke und zum Parkplatz.

Der Aufstieg über die Wimbachklamm ist eine schönere Variante für den Aufstieg. Der (ge­büh­ren­pflich­tige) kleine Umweg lohnt sich auf jeden Fall. Eine tolle Wanderung für Mensch und Hund mit guter Kondition.

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Ralf und Susi mit Amy
Schwäbische Alb

Reisen mit und ohne Wohnmobil, die Welt genießen. Das sind Wir....Ralf und Susi. Seit 5 Jahren begleitet uns unsere Vizsla-Hündin Amy. Das Reisen war schon immer unsere Leidenschaft...ob mit Motorrad, Rucksack, Wohnwagen, Mountainbike oder im Moment meistens mit unserem Wohnmobil. Wir haben alles ausprobiert und genießen jeden freien Moment, um die vielseitige Welt zu erkunden.

Urlaubsziel eingeben
Reisebericht
Neu
Februar 2021
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728